STELLENANZEIGEN

Informationen nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) beim Bewerbungsverfahren

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt nach den Vorschriften des Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) beim Bewerbungsverfahren. Bei der elektronischen Übermittlung der Daten werden diese zugriffssicher übermittelt. Ihre personenbezogenen Daten werden direkt bei Ihnen im Rahmen der Begründung Ihres Beschäftigungsverhältnisses erhoben. Bei unvollständigen Angaben können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen. Weitere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie unter unserem Informationsblatt.

Im Falle einer Absage speichern wir Ihre Unterlagen auf Grund von gesetzlichen Einspruchsfristen für maximal 6 Monate. Sollten Sie uns die Einwilligung zur längeren Speicherung in unserem Bewerberpool geben, dann löschen wir Ihre Unterlagen, sobald Sie die Speicherung widerrufen.

Wichtiger Hinweis: Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Wir werden die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichten.

Grundsätzliches

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen und Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar, sofern nicht im Ausschreibungstext etwas Gegenteiliges genannt ist. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind zu richten an die

Stadt Wermelskirchen
Haupt- und Personalamt
Telegrafenstraße 29-33
42929 Wermelskirchen.

Sachbearbeiterin Bewerbermanagement:

Ansprechpartner:
Frau Jennifer Thomas
Telefon 02196 710-116
Fax 02196 710-7111
E-Mail personal@stadt-wk.de